Seite 1: Die komischsten Gesetze Deutschlands!

Von merkwürdigen oder unnötigen Gesetzen aus den USA und anderen Ländern hört man öfter. Aber auch wir Deutschen haben so einige Gesetze, über die man eher schmunzelt, als sie ernst zu nehmen. In unseren Top fünf der komischsten Gesetze Deutschlands haben wir einige davon für dich herausgesucht!

Wenn wir von Gesetzen hören wie “[...]in Portland dürfen Männer Frauen mit einer Feder nicht im Gesicht kitzeln”, oder “in Mississippi ist es verboten sich auf der Hauptstraße zu rasieren, wundern wir uns doch des öfteren, was mit so einigen Gesetzen falsch gelaufen ist.

 

Article Bild


Manch einer denkt jetzt vielleicht:”Naja, das sind ja auch die USA, die sind ja generell ein wenig skurriler drauf.” Aber das ist leider doch nur ein Vorurteil, wenn man sich einmal unsere Gesetzeslage ansieht. Wir haben für dich die skurrilsten fünf Gesetze Deutschlands herausgesucht:

 

Platz 1 - ‘Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie’
Unser Platz eins: §307 des Strafgesetzbuches. Dieser regelt in Deutschland nämlich die Bestrafung beim ‘Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie’. Es ist natürlich total wichtig und überhaupt nicht selbsterklärend, dass die beabsichtigte oder fahrlässige herbeiführung einer Explosion durch Kernenergie (Atomkraft), unter Strafe stehen muss.

 

Eine Freiheitsstrafe, nicht unter fünf Jahren, sieht das Gesetz bei Gefährdung von Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremder Sachen von bedeutendem Wert, vor. Sprengstoff-Explosionen sind laut dem Folge-Paragraph natürlich milder zu bewerten, da sie ja auch weniger schaden anrichten. Gut, dass wir das jetzt auch endlich geklärt haben.

Platz 2 - ‘Marschieren auf Brücken’
Platz zwei ist Absatz 6 des Paragraphen §27 in der Straßenverkehrsordnung.
Durch diesen wird nämlich geregelt, dass auf “Brücken nicht im Gleichschritt marschiert werden darf.” Was auf den ersten Blick komisch klingt, hat wahrscheinlich den Hintergrund, Aufmärsche mit Anlehnung an die Nazi-Zeit oder ähnliches zu unterbinden. Andere erklären dieses Verbot damit, dass zu viele gleichzeitig auftretende Marschierende eine Brücke zum Einsturz bringen könnten.

Platz 3 - ‘Farbvorschrift für Sonnenschirme & mehr’

Platz drei wird von der Altstadtsatzung der Kleinstadt Bad Sooden Allendorf mit ihrem §10 Abs.6 belegt. Dieser regelt, dass “Sonnenschirme beige-, pastell- oder sandfarbig sein müssen”. Anschließend wird in Abs. 7 sogar noch die Größe einer Speisekarte im Restaurant geregelt: “Je Hotel, Gaststätte etc. ist nur ein Speisekartenkasten bis max. BxH 0,50 x 0,70 m (4 x DIN A 4) zulässig.

Platz 4 - Tanzverbot

Platz vier ist die ‘Sammlung der Gesetz- und Verordnungsblätter’ (SGV) in NRW. Diese regelt nämlich in §6 die Verbote an sogenannten ‘stillen Feiertagen’ wie beispielsweise den Karfreitag. In Absatz 3 und 4 für den Karfreitag heißt es hier:

“3. die Vorführung von Filmen, die nicht vom Kultusminister oder der von ihm bestimmten Stelle als zur Aufführung am Karfreitag geeignet anerkannt sind, bis zum nächsten Tag 6 Uhr,

4. Veranstaltungen, Theater- und musikalische Aufführungen, Filmvorführungen und Vorträge jeglicher Art, auch ernsten Charakters, während der Hauptzeit des Gottesdienstes.”

So sind Grundsätzlich Filmvorführungen am Karfreitag verboten und fast jegliche Art von Vorführung ist, vor allem während des Gottesdienstes, nicht erlaubt. Ob das so im Sinne der Trennung zwischen Kirche und Staat ist, bleibt wiederum fragwürdig.

Platz 5 - 50.000€ pro Wespentötung Auf Platz fünf ist der offizielle ‘Tierschutz-Bußgeldkatalog 2018’ im Absatz für Wespen.Hier kann man beispielsweise beim grundlosen fangen, verletzen, oder töten”, von normalen Wespen in Thüringen, eine Geldstrafe von bis zu 50.000€ bekommen. Das klingt erst einmal unverhältnismäßig, allerdings liegt die Vermutung sehr nahe, dass aufgrund des Bienen- und Wespensterbens, Tiere dieser Art gerettet werden müssen. Ob diese hohe Summe jedoch gerechtfertigt ist, ist eine andere Frage.

Article Bild

 

Es gibt so einige skurrile Gesetze in Deutschland und wir hoffen, dass du nicht beim nächsten Gleichschritt über eine Brücke auf eine Wespe trittst, das könnte nämlich teuer werden. Skurriler als jegliche Gesetze in anderen Ländern sind unsere zwar nicht, aber sie können allemal mithalten, wenn es darum geht, jemandem ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern!

Quelle: entertainsent.de